Heimatgeschichte(n) am Schloss – Die 50er Jahre

Brühler Heimatgeschichte(n) – „Die 50er Jahre“

Nach der Auftaktveranstaltung der diesjährigen Brühler Heimatgeschichte(n) laden die Boulefreunde Brühl, das Museum für Alltagsgeschichte und das Stadtarchiv Brühl zur zweiten Episode der Veranstaltungsreihe ein. Diese Mal dreht sich alles um „Alltagsleben, Mode und Mobilität“ der 50er Jahre in Brühl.

Petticoat, Nierentisch und Käfer sind Ikonen ihrer Zeit und heute nur noch selten im Alltag zu finden. Dennoch haftet ihnen das Flair des Besonderen an! Sie erinnern an eine Zeit, in der sich auch in Brühl eine rasante und grundlegende Entwicklung vollzog. Kommen Sie mit auf eine Reise durch das Wirtschaftswunder und werfen Sie einen Blick in die Geschichte der 50er Jahre in Brühl.

Im Nordgarten des Schlossparks (neben dem Parkplatz Belvedere) eröffnet die stellvertretende Bürgermeisterin Pia Regh am 19. Juni 2024, um 15.00 Uhr den zweiten Teil der diesjährigen Veranstaltungsreihe der „Brühler Heimatgeschichte(n)“. Diese wird wieder von einer historischen Ausstellung des Stadtarchivs begleitet.

Im Schatten der Bäume werden Sitzgelegenheiten, sowie kühle Getränke angeboten.

Der Eintritt ist frei!

Im Anschluss laden die Boulefreunde zu einem offenen Bouleturnier (Doublette 2:2) mit drei Runden á 60 Minuten ein. Anmeldungen werden vor Ort bis 16:50 Uhr (Beginn 17 Uhr) angenommen oder per Mail an hp-breuer@hotmail.de.

Weiter Informationen unter www.boulefreunde-bruehl.de


Entdecke mehr von Boulefreunde Brühl e.V.

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Entdecke mehr von Boulefreunde Brühl e.V.

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner