Boulefreunde Brühl:

Entwicklung, Fakten, Zahlen und Ereignisse

1992
Erste Boule-Aktivitäten in Brühl auf dem Gelände am Mayersweg

1993
Die Spielgemeinschaft Boulefreunde Brühl formiert sich.

1994
Das am Wettkampf orientierte Pétanque soll ebenso seinen Platz haben wie das mehr am Freizeitvergnügen orientierte Boule-Spiel.

Kleinere, sportliche Turniere werden ausgetragen.

Erste Brühler Boule-Meisterschaften in den Formationen Tête á tête
(1 gegen 1), Doublette (2 gegen 2) und Triplette (3 gegen 3) ausgetragen.

1995
Gründung einer Ligamannschaft

Teilnahme an Wettkämpfen des Landesfachverbandes Nordrhein-Westfalen e.V im DEUTSCHEN PÉTANQUE-VERBAND (DPV LPV NRW e.V.)

1996
1. Brühler Schlossgarten-Turnier mit Doublette formée und 57 Teams

1997
2. Brühler Schlossgarten-Turnier mit Doublette formée und 99 Teams

Gründung der 2. Ligamannschaft; ebenfalls Teilnahme an Wettkämpfen des DPV LPV NRW e.V

1998
Einladung und erste Teilnahme am 6-Städte-Turnier des Niederländischen Pétanque-Verbands

19.2.1999
Vereinsgründung Boulefreunde Brühl e.V.: Aus der lockeren Spielgemeinschaft ist somit ein Verein geworden – ein verlässlicher Partner für die anderen Vereine im Pétanque-Verband und für die Schlossverwaltung, die den Boulefreunden im Nordgarten von Schloss Augustusburg den herrlichen Spielplatz zur Verfügung stellt.

1999
Initiator des 6-Städte-Turniers: Teilnehmer sind außer den Boulefreunden Brühl befreundete Vereine aus Aachen, Weilerswist, Huchem-Stammeln, Wittlich und Trier

2000
3. Brühler Schlossgarten-Turnier mit Doublette formée

2001
Die Boulefreunde Brühl haben jetzt 28 Mitglieder, wovon 22 auch eine Spielerlizenz haben. Die Spielerinnen und Spieler sind rege und regelmäßige Teilnehmer an regionalen, überregionalen und internationalen Turnieren und Wettkämpfen. Dabei konnten bereits beachtliche Erfolge erzielt werden.

Daneben gibt es einen großen Kreis von Freunden und regelmäßigen Gästen aus Brühl, dem Erftkreis, dem Rhein-Sieg-Kreis und aus Köln, die auch ohne offizielle Mitgliedschaft gerne im Nordgarten von Schloss Augustusburg in Brühl Boule spielen.

17.6.2001
4. BrühlerSchlossgarten-Turnier mit Doublette formée mit Pétanque-Teams aus Belgien, Holland und Deutschland;
Das Brühler Schlossgarten-Turnier ist das größte Boule-Turnier im Erftkreis.

19.8.2001
Teilnahme der Boulefreunde Brühl am Loplop-Sommerfest der Max-Ernst-Gesellschaft in Brühl; dabei gibt es

Berichte, Zeitschriften, Bücher und Historisches über den Brühler Maler Max Ernst als Freund des Boule-Spiels
Informationen über Boule und Pétanque
Boule-Spiel mit Gästen des Loplop-Sommerfests
Demonstration von Spieltechnik und Treffsicherheit mit dem amtierenden Deutschen Junioren Meister Daniel Sester, Brühl

Anfang 2002
Die erste Mannschaft der Boulefreunde Brühl ist in die NRW Regionalliga Süd aufgestiegen.

2.6.2002

5. Brühler Schlossgarten-Turnier mit Doublette formée

16.6.2002
Die Boulefreunde Brühl sind erstmals Ausrichter des Internationalen Präsidenten-Cups. Das ist ein Einladungsturnier, zu dem die Vorstände von sechs Boule-Clubs zusammenkommen, Kontakte pflegen und neue Veranstaltungen diskutieren.

November 2002
Die Boulefreunde Brühl haben 39 feste Mitglieder.

2003
6. Brühler Schlossgarten-Turnier mit Doublette formée

2004-2015
BFB ist mit 2-3 Mannschaften aktiver Mitglied des BPV NRW

2016
Frühjahr und Herbst Teilnahme an 6-Städte Turnieren in Düsseldorf und Maastricht

Teilnahme am BPV – Cup

Ausrichtung Thore-Ring-Pokal gemeinsam mit Weilerswist

Vereinsmeisterschaften im Doub und Triplette

Teilnahme von Graziano Cecchetti am Schiedsrichterlehrgang des Landesverbandes (Lehrgangsbester)

Teilnahme von Horst Minn und Roland Landeck an den Deutschen Meisterschaften 55+ mit einem 3. Platz im B-Turnier

2017
Sechs-Städte-Turnier am 19. März 2017 in Düsseldorf mit einem 5. Platz der Brühler Mannschaften
Teilnahme am BPV-Cup gegen die Bundesligamannschaft aus Godesberg
2. April 2017: Vereinsmeisterschaft im Trip mit den Siegern: Graziano, Horst Minn und Said
Vereinsmeisterschaft im Doublette am 24. September 2017, Sieger: Horst Minn und Roland
Teilnahme von zwei Ligamannschaften am Ligaspielbetrieb Bezirksklasse/Kreisliga im Bezirk Rheinland.
Teilnahme an diversen Qualifikationsterminen auf Landes sowie auf Bundesebene 55+ mit Roland und Horst
Präsidentencup am 16. Juli 2017, bei dem die Boulefreunde als Sieger hervorgingen (Reinhard, Renate, Horst und Roland)
23. Juli 2017 Aktionstag „Bewegt Älter werden“
Scheckübergabe anlässlich der Spende durch die Kreissparkasse Köln „Ausschüttung PS-Zweckertrag“ –Vereinsförderung

2018

Der Vorstand der Boulefreunde Brühl wurde bei der JHV am 24.11.2017 neu gewählt.

Der Vorstand hat sich seit seiner Wahl insgesamt 7 Mal zu Vorstandssitzungen getroffen und die Aktivitäten in Planung und Durchführung arbeitsteilig begleitet. Die Vorstandssitzungen sind dokumentiert und Bestandteil der Vereinsakten.

Sechs-Städte-Turnier in Helmond am 26.11.2017

Karnevalsboule am 7. Februar 2018

Unter dem Motto „Jeck op Boule“ wurde erstmals ein karnevalistisches Boule auf unserem Bouleplatz angeboten – mit entsprechender Musik und in Kostümen sowie mit wärmenden Getränken.

20. Februar 2018 Gespräch mit der Schlossverwaltung (Herrn Depner und Mitarbeiter)

Bei diesem offenen und angenehmem Termin wurden die Sorgen der Boulespieler in 2018 „abgeladen“.

25. März 2018 6-Städte-Turnier in Maastricht

Gemeinsam mit Bonner und Weilerswister Boulefreundinnen und Freunden erreichten wir einen guten 5. Platz.

8. April 2018: Saisoneröffnung

Insgesamt traten 10 Mannschaften an: Brühl und Weilerswist, jeweils geschlossene Mannschaften. Im Endspiel standen sich Team Weilerswist mit Ulrike, Christian und Phillip gegen Brühl mit Graciano, Horst und Said gegenüber. Der Sieg ging an Weilerswist. Ein erfolgreiches Turnier mit zufriedenen Sportler/innen aus Brühl und Weilerswist.

03. Mai 2018 Gespräch auf Vorstandsebene mit BTV-Vorstand (Bouleabteilung)

Auf Initiative der Boulefreunde gab es mit Vertretern der Boule-Abteilung des BTV einen lockeren Gedankenaustausch. Dabei wurde eine freundschaftliche Zusammenarbeit im Interesse des Boulesports in Brühl vereinbart. Insbesondere der gegenseitige Besuch bei Turnieren und öffentlichen Veranstaltungen. Das Gespräch hat dazu beitragen können, die in der Vergangenheit bestehenden Missverständnisse abzubauen.

16. Mai 2018 Erstes Jedermann-Turnier (danach jeweils 3. Mittwoch im Monat bis einschl. September)

Mit der Herausgabe eines neuen Vereins-Flyers (Dank an Manfred und Günter) und der Schaufensterwerbung in der Schlossgalerie, in dem sich die Boulefreunde einem breiten Publikum präsentierten, für ihren Sport und das Mitmachen die Werbetrommel rührten, starteten die sog. Jedermann-Turniere. Damit sollten neue Interessenten geworben und Brühler Vereine angesprochen werden, um die Zusammenarbeit und die Vereinstradition in Brühl zu fördern. Das Angebot stieß auf reges Interesse. Im Durchschnitt haben rund 20 Personen an den Mini-Turnieren teilgenommen. Jahressieger mit drei Siegen wurde Carola.

5. Mai 2018 – Antrag der Boulefreunde auf Gemeinnützigkeit

Sommerfest am 30. Mai 2018

Auf dem Gelände der Modell-Eisenbahnfreunde Brühl fand erstmals ein Sommerfest der Boulefreunde Brühl statt.

26. Juni 2018 Besichtigung eines Schlechtwetter-Platzes für die Winterzeit in Brühl-Schwadorf

Training für die Ligaspieler am 30. Juni 2018

Auf eigene Kosten haben 10 Personen an einem Profi-Training mit dem BPV-Trainer Daniel Dias teilgenommen. Neben den Ligaspielern nahmen auch neue Spielerinnen und Spieler mit Potential für die neue Saison 2019 teil.

Sommerfest der Dorfgemeinschaft Schwadorf am 8. Juli 2018

Mit einer kleinen Abordnung nahmen die Boulefreunde am Dorffest in Schwadorf teil, um ihren Sport zu präsentieren. Besonders bei den jungen Besucherinnen und Besuchern fand das Spiel mit den Kugeln Anklang.

7. Oktober 2018 Herbstmeisterschaft

Auf Vorschlag des Vorstandes und nach einer Umfrage bei den Mitgliedern wurde in 2018 auf eine Doub-Meisterschaft in alter Form verzichtet, weil der Verein zu Beginn des Jahres einige Abgänge von erfahrenen Spielerinnen und Spielern zu verkraften hatte. In den Finalrunden traten die Gruppen-Ersten und Zweiten gegeneinander an. Das Finale bestritten Anne Ziegenhan/Rosi Schmickler gegen Horst Minn/Hans-Peter Breuer. Dem Siegerteam aus Brühl wurde jeweils ein neuer Pokal Herbstmeister 2018 überreicht.

Das Vereinsjahr 2018 kann als gutes Vereinsjahr gewertet werden. Die eingeführten Neuerungen – wie beschrieben – wurden von den aktiven Mitgliedern und der Öffentlichkeit gut angenommen. Die Presse hat regelmäßig über unsere Aktivitäten berichtet. In der Vereinslandschaft Brühl wurden die Boulefreunde als gern gesehener Gast und Gesprächspartner geschätzt und unterstützt. Der sportliche Erfolg braucht noch Zeit.

2019

Weihnachtsfeier am 7. Dezember 2018 im Wetterstein

Jeck op Boule am 1. März: Das Wetter stimmte. Die Kostüme hübsch anzusehen. Musik lud zum Tanzen ein und auch das jecke Boulespielen kam nicht zu kurz.

Regelseminar am 16.5.2019 mit Schiedsrichterwart des BPV-NRW:  Neben Mitgliedern der BFB nahmen auch Vertreter aus Meckenheim und Weilerswist teil. Spätestens nach dem Seminar sollte jedem klar sein: Ein Blick ins Regelwerk lohnt sich. Deshalb hat der Vorstand auch für alle neuen Mitglieder Regelhefte angeschafft, die kostenlos abgegeben werden.

Vereinstour am 28.7.2019 nach Aachen mit Besuch bei den Boulefreunden in Eschweiler mit 22 Boulisten. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt. Die Stimmung hat darunter nicht gelitten. Ob beim Boule auf dem Gelände des Eschweiler Heimatvereins, bei der Stadtführung oder bei der Fahrt im Bus: Es hat allen Spaß gemacht. Ein Highlight im 20-jährigen Vereinsjahr 2019.

Herbstmeisterschaft am 13. 09.2019: Wie im vergangenen Jahr konnten sich die Teilnehmer als Schiesser oder Leger anmelden. Aus den Pools wurden dann die Mannschaften gelost. Es waren insgesamt 10 Teams, die hart miteinander kämpften. Sieger wurden Peter Ziegenhan und Alexander Stoppel, die sich im Finale gegen Renate Kreuzer und Duga Feyissa durchsetzten. Hervorzuheben, dass wir das Herbstturnier bei schönstem Oktoberwetter durchführen konnten. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, es gab Lasagne und Pizza von Casanova und Getränke zum Schluss des Turniers, die von unseren Mitgliedern gespendet wurden.

Jedermann-Turniere: 15. Mai 2019 mit Würdigung der 20 Jahre Boule in Brühl im Schlosspark mit 36 Teilnehmern. 15. Juni 2019, am Samstag für Berufstätige. 17. Juli, 21. August und 15. September 2019. Durchschnittlich lag die Teilnehmerzahl über 20. Einige neue Mitglieder haben durch diese Events zu uns gefunden (Theo und Rolf, Heinz).

Bewerbung bei der Aktion „Wir für die Region“: Es war ein Versuch. Mit 46 Stimmen konnten wir nicht mit den größeren Vereinen konkurrieren.

Boule am Abend: Aufgrund der tropischen Temperaturen haben wir im August mit „Boule am Abend“ begonnen. Start 19:00 Uhr mit open end. Außer den Mücken an manchen Abenden war es eine runde Sache. Die Abende wurden ausschließlich durch Getränkespenden unserer Mitglieder gestaltet.

Ausrichtung eines Ligaspieltages in der Kreisklasse A am 26. Mai 2019:
Aufgrund der Anfrage des Landesverbandes und der guten Kontakte zum BTV waren wir in der Lage, am 26. Mai Gastgeber für die Kreisklasse A zu sein.

Ligaspielbetrieb am 7. April, 1. und 29. September in der Kreisklasse C:  Aufgrund verschiedener Ereignisse mussten wir die Mannschaft um einige neue Spieler verstärken: Theo, Günter Alter, Stefan Siede wurden im Laufe des Jahres nachgemeldet.

Bouletraining mit Daniel Dias am 20.07.2019: Auf Vereinsinitiative hatte sich Daniel Dias zu einem Gruppentraining für neue Boulespieler/innen bereiterklärt. Die Kosten von 25 €/P. wurden von den 10 Teilnehmern selbst gezahlt.

Freud und Leid:  Wie im persönlichen Leben gibt es auch in unserem kleinen Verein in 2019 Freude und Trauer, die über uns hereinbrachen. Am 1. Juni 2019 konnten wir die Silberhochzeit von unserem ehemaligen 2. Vorsitzenden und seiner Frau Ulrike feiern. Eine schöne Erinnerung an einen tollen Menschen. Leider ist Manfred dann am 7.7.2019 plötzlich und unerwartet verstorben. Eine Abordnung des Vereins hat ihn am 19. Juli 2019 auf seinem letzten Weg auf dem Brühler Südfriedhof begleitet.

Schlussbemerkung und Ausblick: Dieser kurze Überblick zeigt, wie vielfältig und kurzweilig ein Vereinsjahr sein kann. 52 Wochen, in denen durchgehend am Mittwoch und Freitag Boule gespielt wurde. Der Verein ist in 2019 auf 42 Mitglieder angewachsen.

Chronik für das Jahr 2020 – Das Corona-Jahr

 

Dieses Jahr hatte für den gesamten Sport in Deutschland gravierende Auswirkungen. Viele geplante Veranstaltungen der Boulefreunde Brühl mussten aufgrund der Corona-Schutzverordnung entfallen. Der Verein hat es mit Anstand und Respekt vor der Gesundheit aller „ge- und ertragen“.  Es ist im Nachhinein betrachtet ein großes Glück, dass niemand aus unseren „Reihen“ an Corona erkrankt ist. Und bleiben wir zuversichtlich, dass dies auch so bleiben möge. Diese Aufzeichnung verschafft einen Überblick über das Vereinsjahr liefern.

  1. Boule im Kostüm am 21. Februar 2020 Sollte für einige Zeit die letzte Bouleveranstaltung sein. Leider spielte das Wetter nicht mit. Kostüme und Verpflegung, Musik vorhanden. Wegen schlechten Wetters musste frühzeitig abgebrochen werden.

 

  1. 6-Städte-Turnier am 22. März 2020 in Helmond/NL Wurde wegen Corona vom Veranstalter abgesagt.
  2. Saisoneröffnung 26. April 2020 wegen Corona ausgefallenBereits im März hatten wir den Spielbetrieb im Schlosspark offiziell abgesagt und allen Mitgliedern und öffentlich bekannt gegeben. Demzufolge musste die Saisoneröffnung ebenfalls ausfallen. Ebenso der Ligatermin am April 2020, sowie alle nachfolgenden 24.5., 30.08. und 27.9.2020.
  3. Jedermann-Turnier i.V. mit Heimat am Schloss am 20. Mai 2020 Im Mai wurden die Sportveranstaltungen für Amateurvereine unter freiem Himmel bis zu 100 Personen durch die Landesregierung i.V. mit dem Ordnungsamt der Stadt Brühl gelockert. Ein großer Stein fiel uns vom Herzen, da wir an diesem Tag ebenfalls unsere „Heimatgeschichten am Schloss“ auf der Basis von Beiträgen des Heimatkundlers Bernhard Münch starten wollten. Mit einigem organisatorischen Aufwand ist die Veranstaltung in Anwesenheit des amtierenden Bürgermeisters Dieter Freytag erfolgreich über die Bühne gegangen. Auch die nachfolgenden Termine am 17. Juni, 15. Juli, 19. August und 16. September 2020 konnten mit Jedermann-Turnieren und Theatergeschichten – z.T. mit prominenten Repräsentanten aus der Brühler Kommunalpolitik und Musiker aus den eigenen Reihen und einer Vereinshymne der Boulefreunde (Dank an Peter Schwarz und Günter Alter) durchgeführt und präsentiert werden. In der Spitze haben bis zu 45 Spieler*innen an den Jedermann-Turnieren (Rekord) teilgenommen. Zusammen mit dem Theaterspiel konnten wir hiermit im Corona-Jahr 2020 für die Brühler Bevölkerung und die Freunde*innen des Boulesports ein Markenzeichen setzen.
  4. Freundschaftsspiel mit Euskirchen am 20.09. und 3. Oktober 2020 Aufgrund der Liga- und Turnierausfälle hatten wir mit Euskirchen zwei Freundschaftsspiele vereinbart. Bei tollstem Sommerwetter in Euskirchen am 20.9. konnten unsere Spieler*innen überzeugen und belegten die ersten fünf Plätze. Ein toller sportlicher und kulinarischer Erfolg, da die Freunde*innen aus Euskirchen für guten Kuchen, Salate und Grillgut weit über Euskirchen hinaus bekannt sind. Das Rückspiel in Brühl fand am 3. Oktober 2020 im Schlosspark statt. Leider meinte der Wettergott es an diesem Tag nicht so gut. Ab Mittag goss es in Strömen und wir mussten das Turnier vorzeitig beenden. Diesmal ging Euskirchen als Sieger vom Platz und konnte sich über Äpfel und Gemüse aus dem Vorgebirge als Siegprämie freuen.
  5. Vereinsmeisterschaft Doub am 18. Oktober 2020 Nach einigen Jahren Wettkampfpause, konnten aufgrund zunehmender Mitgliederzahlen und guter Trainingsergebnisse wieder Vereinsmeisterschaften Doublette ausgerichtet werden. Zehn Mannschaften hatten gemeldet. Nach fünf Runden im Schweizer System standen die Sieger fest. Wolfgang Krämer und Günter Berentsen hatten mit fünf Siegen die Nase vorn. Zweite wurden Brigitte Hoppe mit Duga Feyissa vor Luise und Heinz Giertz. Alle Siegermannschaften konnten sich über Urkunden und ein Weinpräsent freuen. Die Ergebnisse insgesamt zeigten, dass unsere relativ „Frischen“ Vereinsmitglieder für Überraschungen sorgen und im Wettbewerb mit den „alten“ Hasen mehr als mithalten können. Prima und weiter so!!
  6. Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebes ab 2. November 2020 Die 2. Welle „Corona“ hat dann im Spätherbst zugeschlagen. Alle Sportveranstaltungen waren verboten. Der November hatte in 2020 noch recht zahlreiche Sonnentage und vielen Boulefreunden*innen blutete das Herz. Aber die Vorschriften waren heftig und der Rhein-Erft-Kreis gehörte bei den Inzidenzen lange Zeit zu den Spitzenreitern in NRW. Sei`s drum – Hauptsache wir sind gesund geblieben und haben uns nicht aus den Augen verloren.
  7. Vorstandssitzungen, Theaterproben, offizielle Termine bei Kreissparkasse, Stadt- und Schlossverwaltung Insgesamt 8 Vorstandssitzungen, z.T. per Videokonferenz, sechs Theaterproben jeweils vor den Jedermann-Turnieren, z.T. kombiniert mit Vorstands-Sitzung2.2020: Termin bei der Stadt wegen Perspektiven für Anlegung von Bouleplätzen (Entscheidung der Stadt/Stadtrat derzeit ungewiss, trotz gewisser „Versprechen“.)

    7.2.2020: Termin Schlossverwaltung, Verabschiedung von Herrn Teppner, keine Entscheidungen.

    10.2.2020: Veranstaltung bei der Kreissparkasse anl. „Bester Karnevalsorden“. Wir waren nur „stiller“ Teilnehmer, da der Verein „derzeit“ keine karnevalistischen „Experimente“ vorweisen kann und will.

    13.2.2020: Teilnahme an der offiziellen Nominierung des SPD-Bürgermeisterkandidaten, CDU und die anderen Parteien haben uns nicht eingeladen, sonst wären wir hingegangen. Die AfD hätten wir boykottiert.

    15.2.2020: Teilnahme am Verbandstag BPV-NRW und Wahl eines neuen Präsidenten (Hans Kutsche).

    04.03.2020: Teilnahme am Sportler-Stammtisch des Stadtsportverbandes

    08.09.2020: Erstes Gespräch mit der neuen Leiterin der Geschäftsstelle der Brühler Schlossverwaltung Frau Junga, Frau Hermes und Herrn May. geeignet erscheint.

  8. Ernennung von Shahin Hossein (Said) zum Ehrenmitglied anlässlich seiner großen Verdienste um den Verein in allen technischen Belangen, Turnierleitungen und Gestaltung unserer Internetauftritte in den letzten 20 Jahren. Vielen Dank lieber Said und alles Gute. Bleib weiterhin dem Verein erhalten, wir können nicht auf Dich verzichten.
  9. Neugestaltung von boulefreunde-bruehl.de und externe Übertragung der laufenden Pflege auf Jakob Münch, um Said und die Vorstandskollegen zu entlasten.
  10. Entwicklung der Mitglieder-Anzahl: Die Zahl der Mitglieder konnte im Laufe des Jahres 2020 von 41 auf 50 „gesteigert werden“. Es gab drei Kündigungen und 12 Neuzugänge. Herzlich willkommen, viel Spaß und Erfolg.